Der Tasse auf der Spur – M2M für die Kaffeemaschine

CuptrackerBei Microtronics wird nicht nur M2M gelebt, sondern auch Kaffee getrunken. Keine Frage also, dass wir unsere Kaffeemaschine nicht nur höchstpersönlich in Microtronics-Gelb veredelt, sondern sie auch mit intelligenter Technologie ausgestattet haben. Als Hobby-Baristas finden wir an der Applikation Cuptracker einfach spannend zu beobachten, wie viele Liter des schwarzen flüssigen Goldes durch die Adern der Microtronics Belegschaft fließen. Für Kaffeemaschinenhersteller bietet die Integration von M2M Technologie aber weitaus mehr Vorteile.

Mit den entsprechenden Modulen ausgestattet wird jede Kaffeemaschine zum intelligenten Connected Product. Das heißt sie steht in ständiger Verbindung mit einer Cloud Plattform mit der sie in Echtzeit Daten austauscht. Die aus den Daten ausgelesenen Informationen können über einen Webzugang oder eine Smartphone App eingesehen werden.

Kaffeemaschinenhersteller bekommen so einerseits tiefe Einblicke in das Nutzungsverhalten ihrer Kunden und können daraus Optimierungsmöglichkeiten ableiten. Andererseits geben sie ihren Kunden die Möglichkeit stets den Überblick über ihre individuellen Verbrauchsdaten zu behalten. Da zeigt sich beispielsweise nicht nur wie viele Espressi mit der Maschine pro Monat zubereitet wurden, sondern auch wie der entsprechende Umsatz aussieht, wie viel Liter Wasser und wie viel Kilowatt Strom dabei verbraucht wurden und wie es um den Gesamtverbrauch der Kaffeebohnen steht.

Cuptracker Charts

Genutzt werden die Werte Strom- und Wasserverbrauch. Diese können zum Beispiel für Wartungsapplikationen verwendet werden. Wenn ein Verbrauchswert eine vordefinierte Schwelle über- oder unterschreitet, kann ein Servicetechniker automatisch via SMS, E-Mail oder Sprachnachricht informiert werden und sich umgehend um die betroffene Kaffeemaschine kümmern. So ist man nicht mehr gezwungen sich an starre Wartungspläne zu halten, sondern kann punktgenauen Service liefern. Wartungsrouten können bereits im Vorhinein effektiv geplant werden, um nicht nur Zeit sondern auch Spritkosten zu sparen. Des Weiteren können Endkunden beispielsweise darüber informiert werden, wann der nächste Filtertausch ansteht oder die Kaffeesatzlade wiedermal geleert werden muss.

Der Microtronics Cuptracker nutzt die XML-Schnittstelle um die Daten aus dem zentralen Cloudserver zu lesen und zu verdichten. Für die Visualisierung wurden frei verfügbare Highcharts, die auf Javascript basieren, verwendet. Die Programmierung des Dashboard ist somit für jeden Webprogrammierer ein Kinderspiel. Die Daten im Standard XML-Format ermöglichen die Integration in vielfältige Applikationen. So kann der Cuptracker an die individuellen Bedürfnisse von Kaffeemaschinenherstellern und deren Kunden angepasst werden.

Die Vorteile mit M2M für Kaffeemaschinenhersteller auf einen Blick:

  • Vielfältige Visualisierungsmöglichkeiten durch einfachen Zugriff auf Verbrauchsdaten über XML-Schnittstelle
  • Ressourcenschonung durch effizientere Planung von Wartungszyklen
  • Sofortige Alarmierung bei Störfällen via SMS, E-Mail oder Sprachnachricht
  • Permanenter Überblick über eine Vielzahl von dezentralen Kaffeemaschinen
  • Analyse von Kundenverbrauchsprofilen für zukünftige Produktoptimierungen
  • Internationaler Einsatz
  • Webservices für Kunden (Bsp. Smartphone App zur Nachverfolgung von Verbrauchswerten)
  • Sichere und stabile Datenübertragung via GPRS in Echtzeit

Das Pawn-Skript und die Details zur Programmierung des myDatalogMUCmini finden Sie hier!
Zum Microtronics Cuptracker gelangen Sie hier!