M2M für Windanlagen – Microtronics Homestory

In Anbetracht des weltweit steigenden Energiebedarfs rücken erneuerbare Energiequellen immer mehr in den Fokus. Doch nicht nur im industriellen Bereich wird auf „saubere“ Energie gebaut, auch immer mehr Privatpersonen interessieren sich für Energie aus eigener Erzeugung. Machine-to-Machine Technologie unterstützt ein ideales Energiemanagement.

Roman Baminger, Customer Service Manager bei Microtronics, hat bereits viel Erfahrung in Sachen selber produzierter Energie gemacht. In unserer letzten Homestory hat er schon seine M2M Lösung für seine Photovoltaikanlage vorgestellt. Im heutigen Video spricht er darüber, wie Windanlagen, die meist weit abseits von bewohnten Gebieten stehen, mit M2M Technologie gemanagt werden können.

Aufgrund der kabellosen Datenübertragung via GSM/GPRS können Windanlagen mit Machine-to-Machine Technologie via PC überwacht werden. Dies ist besonders hilfreich, wenn Anlagen weit abseits gelegen sind. So kann ein Systemausfall rasch erkannt werden, auch wenn man nicht vor Ort ist. Die übertragenen Daten werden in einem Cloudsystem gespeichert. Dies ermöglicht verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten. Wochen-, Monats- oder Jahresanalysen können dafür genutzt werden, Optimierungen abzuleiten oder Prognosen für das nächste Jahr anzustellen.

Die Vorteile mit M2M Technologie auf einen Blick:

    • Permanente Datenübertragung via GSM/GPRS
    • Permanente Überwachung der Daten via PC
    • Alarmierung bei Systemausfällen
    • Verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten
    • Optimales Energiemanagement

Sie möchten mehr über M2M Technologie im Bereich erneuerbarer Energien erfahren?
Das Microtronics Support Team hilft Ihnen gerne weiter!

Kontakt Microtronics Support Team
Montag bis Freitag 08:00 - 12:00 und 13:00 - 17:00 (außer an gesetzlichen Feiertagen in Österreich)
Telefon: +43 2756 77180-23
E-mail: support@microtronics.com
Diesen Artikel weiterempfehlen: