Praxis: M2M Technologie und H2S

myDatasens_H2S
H2S Messung in der ATEX Zone 1 mit dem myDatasensH2S

H2S-Bekämpfung ist ein wichtiges Thema. Denn neben dem unangenehmen Geruch kann Schwefelwasserstoff auch zu Korrosion wichtiger Bauteile sowie Gesundheitsschäden führen. Microtronics unterstützt Experten für Wasser- und Abwasserbehandlung mit verschiedenen M2M Produkten sowie einer Plattform bei der Bekämpfung von H2S.

Dabei gibt es in der Praxis unterschiedliche Anwendungen. Die Messung und Übertragung der H2S-Konzentration in der Umgebungsluft hilft zum Beispiel Werte im Auge zu behalten. So kann etwa bei einer Beschwerde bezüglich Geruchsbelästigung validiert werden, ob der Gestank tatsächlich durch eine bestimmte Anlage verursacht wurde.

myDatasensMINI_H2S
Datenauslese via Funk mit dem myDatasensMINI

In Kombination mit einer Dosiersteuerung kann man beispielsweise auch aktiv gegen Geruchsbildung und Korrosion vorgehen. H2S-neutralisierende Chemikalien können so entweder immer zu einem bestimmten Zeitpunkt oder event-basiert – also sobald es zu Geruchsbildung kommt – abgegeben werden. Die Überwachung der H2S-Konzentration hilft zusätzlich den Erfolg der Neutralisierungsmaßnahme nachzuweisen.

Gesammelte Daten werden zu einer online Plattform übertragen. Dort können Daten nicht nur analysiert, sondern zum Beispiel auch Alarmrufpläne eingerichtet werden. Dabei wird das zuständige Personal automatisch alarmiert, wenn beispielsweise die H2S-Konzentration zu hoch ist oder H2S-neutralisierende Chemikalien zur Neige gehen.

Das Microtronics Redaktionsteam hat mit drei Experten im Bereich Wasser- und Abwasserbehandlung über ihren Einsatz von M2M Technologie gesprochen:

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfahren Sie mehr über die Anwendung Gasmessung und finden Sie Experten in Ihrer Näher
Erfahren Sie mehr über die Anwendung Dosiersteuerung und finden Sie Experten in Ihrer Nähe
Mehr über den myDatasensMINI erfahren Sie im Datenblatt
Lernen Sie auch den myDatasensH2S kennen